FAQ - Häufig gestellte Fragen

 
FAQ - FREQUENTLY ASKED QUESTIONS
HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN
 
THE DOG KNOWS THE ANSWER

 


Welche Aufgabe hat die Kunst auf dem Lande?

Die Gegend zu reflektieren und zu thematisieren und mit dem Überregionalen auf eine Ebene zu bringen.

Versteht ihr euch als Heimatkünstler?

Im abgewandelten Sinne, warum nicht? Verständlicherweise will kein aufgeklärter Zeitgenosse mit biederer Heimattümelei und künstlerischer Drittklassigkeit in Verbindung gebracht werden. Der Umgang mit dem Begriff Heimat ruft aber oft auch übertriebene Berührungsängste und Verklemmungen hervor. Gerade das inspiriert uns, das Gefühl für Heimat zu überdenken und aus den Fängen des Althergebrachten zu befreien. In einem heimatbezogenen Gespräch mit Benjamin Reis kam dieser auf den Begriff Heimatliche Wahrheit. Das ist ein Beispiel dafür, wie man sich aus dem gewohnten Deutungsknast lösen und neue lebendige Zusammenhänge erschließen kann.

Was ist Tügelbahnhof?

Atelier, Ausstellungsraum, ein charmant unperfekter Treffpunkt für Menschen mit Tiefgang und Humor, sowohl aus den Metropolen wie auch vom Lande. Für Schlichte und Schlaue, Stille und Aufgeweckte, die Alltag, Business und Traum in den Zusammenhang mit künstlerischen Lebensäußerungen bringen möchten, also für diejenigen, die Kunst und Künstler nicht verelenden lassen wollen.

Was bedeutet Malerei für euch?

Für uns eine Möglichkeit zu denken und zu kommunizieren, nach innen horchend, preschend und verletzlich, vielleicht manchmal noch traditionell im Sinne eines linearen Zeitbegriffes. Von dem haben wir uns aber eigentlich schon gelöst. Unsere Arbeit macht oft was sie will, wir gehorchen ihr hingabefreudig. Aber eines scheint sicher, wir können nicht immer den gleichen Kuchen backen, so wie es schon Picasso an manchen Zeitgenossen beanstandet hat. Unsere Arbeit ist und bleibt ein Entwicklungsprozeß, befreit von der Suche nach einem "neuen Stil". Wir maßen uns nicht an, das Rad immer wieder neu erfinden zu wollen.

Wie empfindet ihr die Entwicklung in der bildenden Kunst?

Alle drehen sich im Kreis wie die Erde rund ist. Mal wird das Persönliche ausgespart, mal nicht. Immer wieder zoomen Zuversichtliche Ausschnitte aus der Kunstgeschichte in die Gegenwart und modernisieren die Möglichkeiten des Ausdrucks. Das Erfrischende daran ist, daß gelegentlich ein Stück Befreiung hinzukommt.

Worin liegt das Geheimnis des künstlerischen Erfolges?

Künstlerische Qualität ist dann erfolgreich, wenn das Establishment daraus seinen Nutzen zieht. Im wesentlichen aber ist die bildende Kunst von kompetenten Vermittlern und Förderern abhängig. Leider gibt es nicht viele, die über ein theoretisches Wissen hinaus etwas von Kunst verstehen, d. h. über eine gespeicherte Ansammlung von Daten und Fakten hinaus, so wie in tieferem Sinne die Kunstschaffenden selbst. In den zahlreichen Kulturgremien und Kunstvereinen haben sich überwiegend Antiseptiker und Ideologen festgenabelt - ähnlich wie in der Politik. Wer da nicht reinpasst, hat schlechte Karten.

Was versteht ihr unter "komplizierten Konsumgütern"?

Das sind künstlerische Produkte, die Konsumenten zum Nachdenken anregen.

Oft taucht der Satz bei euch auf: Wir sind xenophil und nicht xenophob. Was bedeutet das?

Wir sind dem Fremden, dem Fremdartigen aufgeschlossen und keinesfalls das ängstliche Gegenteil davon.

Ihr wählt in eurer Arbeit gleichermaßen ernste wie humorvolle, und streckenweise auch freche Themen. Besonders auf dem Lande gilt diese Gleichbehandlung von tiefgründigem Ernst, Humor und Frechheit, auch der damit verbundene Wechsel der Malrichtungen, des öfteren als provokante Abwendung von einer ernsthaften künstlerischen Motivation. Wie ist das zu erklären?

Vorab das Wichtigste: In der Kunst sollte eine Thematik in erster Linie nach ihrer Umsetzung beurteilt werden. Zudem ist es für die Kunst an sich zweitrangig, mit welchen inhaltlichen Maßstäben ein Künstler motiviert ist oder wie er sich ethisch oder moralisch definiert. Für das künstlerische Ergebnis sind sinnzugewandte Wahrnehmung, Risikobereitschaft und Authentizität von entscheidender Bedeutung.

Nun zu deiner Frage: Die Leute haben recht. Wir sind halt keine "ernsthaften" Künstler. "Ernsthaftigkeit" ist nämlich ein bürokratischer und humorfeindlicher Ernst, der sich selbst immer sehr ernst nimmt. Eher sind wir sinnzugewandte Spürhunde aus dem künstlerischen Ackerbau, wo man sich auch die Freiheit herausnehmen kann, unbekümmert zwischen ernster, und eben nicht "ernsthafter", Tiefgründigkeit und frechdachsigem Humor zu pendeln. Trotz ethischer Fragestellungen lassen wir uns mitunter verführen, beides springlebendig zu verrühren.

Humor "entspringt aus waghalsigem Ernst“, behauptete schon Oliver Peuker nach seiner Ringelnatzlesung im Tügelbahnhof. Leider fehlt manchen Menschen der Sinn für waghalsigen Ernst und breitbandigen Humor. Diese Gabe ist aber nicht nur ein waches Merkmal zwischenmenschlicher Nähe, sie kann auch eine versöhnlich stimmende Entkrampfung festgefahrener Sichtweisen bewirken. Zwischen Ernst und Humor pendeln wir aus Überzeugung, da es den einen ohne den anderen nicht gäbe. Aber den Ernst der tieferen Empfindungen im menschlichen Dasein stellen wir damit nicht zwingend in Frage.

Kunst ist schneller als normgebundenes Denken. Vor allem erwartet sie freudige Großzügigkeit und Hingabe. Sonst wäre sie zu leicht mit protestantischer Folklore zu verwechseln. Wäre Gott humorlos, wäre er ohne Gnade.

In welcher Gestalt würdet ihr das nächste Mal gerne wieder auf die Welt kommen?

Wieder als Menschen und Hunde aus nordischer Dämmerwindmusik.


 BACK      TOP      NEXT

003 067 009

tumblr site counter